Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 18:52

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 17:02 
Lateiner

Registriert: 04.06.2007, 15:29
Beiträge: 3
Hi. ;)
Ich hab hier grad n etwas längeren Text vor mir, den ich gerne übersetzen würde, jedoch habe ich damit ein paar Probleme und fänds nett wenn ihr mir dabei ein wenig helfen könntet - evtl. n Übersetzungsvorschlag von nem Teil oder je nachdem wieviel Zeit / Lust ihr habt von mehreren..

Lateinischer Text:
Code:
3. Ein guter Herrscher muss den Krieg meiden

[...]

Si suas opes esse putat, quidquid cives possident, bellum omnibus rationibus vitet. Quod, ut felicissime cadat, verte facultates omnium atterit et, quod honestis artibus partum est, in immanes quosdam carnifices erogandum. Iam illud etiam atque etiam perpendant, suam cuique blandiri causam et suam cuique spem arridere, cum illa saepenumero pessima sit, quae commoto videatur aequissima, et haec non raro fallit.


4. Lohnt sich überhaupt ein Krieg?

Sed finge causam iustissimam, finge exitum belli prosperrimum, rationem fac ineas omnium incommodorum, quibus gestum est bellum, et commoditatum, quas perperit, quibus gestum victoria, et vide, num tanti fuerit vincere, vix umquam victoria contingit incruenta. Iam habes tuos humano sanguine pollutos.
Ad haec supputa morum publicaeque disciplinae iacturam, nullo compendio sarciendam. Exhauris tuum fiscum, expilas populum, oneras bonos, ad facinus excitas improbos.
Neque vero confecto bello protinus et belli reliquiae sopitae sunt: obsolescunt artes, includuntur negotiatorum commercia.
Ut hostem includas, prius temet ipsum a tot regionibus cogeris excludere.
Ante bellum omnes finitimae regiones tuae erant; pax enim rerum commerciis facit omnia communia.
Vide, quantam rem egeris, nunc vix tua est, quae maxime tua est ditio. Ut oppidulum exscindas, quot machinis, quot tentoriis opus est! Imitaticiam urbem facias oportet, ut veram evertas, at minoris aliud verum oppidum exstrui poterat.

Sed parum excelsi animi videaris, si quid remittas iniuriarum: immo nullum est certius argumentum humilis animi minimeque regii quam ulcisci. ... quod si quid iniquitatis videbitur habere pax, cave sic cogites "hoc perdo", sed "tanti pacem emo".


Wörtlich habe ich das bis jetzt noch nicht übersetzt, aber ich würde es so machen:

Code:
Wenn er glaubt, seine Macht sei, was auch immer die Bürger können, dem Krieg mit allem Verstand auszuweichen.
Weil, dass der glückliche ausgeht, reibt er schnell alle Taten auf und, weil die ehrliche Kunst erworben sind, gibt er sich als unmenschlicher Henker aus.
Schon erwägen sie wieder und wieder, ihm zu Schmeicheln  und ihn mit Hoffnung anzulächeln, weil jener oft der Schlechste ist, weil er den gerechten Nutzen sieht, und er diesen nicht selten täuscht.


Das waren nur meine Ansätze zu Part 3... Part 4 habe ich mich noch nicht drangesetzt, wollte erstmal gucken ob das hier so geht bzw wo meine Fehler sind. ;)
Eventuell möchte ja jemand von euch mir schon das Grundgerüst von dem 4. Teil zur Verfügung stellen...

MfG & Danke.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 20:56 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4181
Hi - Vorschlag

3. Si suas opes esse putat,
quidquid cives possident,
bellum omnibus rationibus vitet.

3. Wenn er glaubt,
# quidquid: alles, was
alles, was die Bürger besitzen (> possideo 2)
es seien seine Mittel / sei sein Vermögen (suas opes)
dann° soll er einen Krieg mit allen Methoden/Mitteln (omnibus rationibus) vermeiden.
# vitet: Kjtv. Präs > vito 1

Quod,
ut felicissime cadat,
certe facultates omnium atterit et, # + id
quod honestis artibus partum est,
in immanes quosdam carnifices erogandum.

Damit dieser (quod = bellum) sehr glücklich ausgeht,
erschöpft/ruiniert er die Möglichkeiten/Mittel von allen und das,
was man durch ehrbare Künste (honestis artibus: abl. pl.) erworben hat (partum est),
muss man für bestimmte/einige unmenschliche Henker ausgeben (erroga_ND_um est: Gerundiv).

Iam illud etiam atque etiam perpendant,
suam cuique blandiri causam et suam cuique spem arridere,
cum illa saepenumero pessima sit,
quae commoto videatur aequissima,
et haec non raro fallit.

# per-pendo, perpendi, perpensum, perpendere 3.
# 1. (nkl.) genau abwiegen;
# 2. fig. genau erwägen, gründlich untersuchen, aliquid re/ad aliquid etw. nach etw.,
# + indir. Frgs.
# etiam atque etiam: immer wieder
# iam: weiterführend nunmehr, ferner, weiter

Ferner sollen (Kjtv. perpend_a_nt) immer wieder jenes/jenen Umstand überlegen (+ aci),
# wo indir. Frage geht, geht auch aci
dass einem jedem (cuique > quisque) seine eignene Sache schmeichelt/behagt/gefällt
und einem jeden seine eigene Hoffnung/Erwartung zulächelt/gefällt,
während hingegen (cum .. sit: adversativ) jene
# die Hoffnung den Krieg zu gewinnen
oftmals sehr schlecht ist,
obwohl (quae .. videatur) sie dem Begeisterten (commoto > PPP commoveo 2) sehr gerecht scheint,
und diese nicht selten täuscht.

4. Lohnt sich überhaupt ein Krieg?

Sed finge causam iustissimam, # Imperativ!
finge exitum belli prosperrimum,
rationem fac ineas omnium incommodorum, # fac (ut) + Kjtv.: mach, dass; rationem inire eine Rechnung anstellen
quibus gestum est bellum,
et commoditatum,
quas peperit, # > pario
quibus gestum victoria,
et vide, # + indir. Frage
num tanti fuerit vincere, # tanti: gen. pretii: so viel wert
vix umquam victoria contingit incruenta. # contingo: zuteil werden, gelingen
Iam habes tuos humano sanguine pollutos.
Ad haec supputa morum publicaeque disciplinae iacturam, # supputa .. iacturam!
nullo compendio sarciendam. # iacturam .. sarciendam (Gerundiv)
Exhauris tuum fiscum,
expilas populum,
oneras bonos,
ad facinus excitas improbos.
Neque vero confecto bello # abl. abs.
protinus et belli reliquiae sopitae sunt:
obsolescunt artes, # obsolesco 3: an Ansehen verlieren
includuntur negotiatorum commercia. # negotiator: Kaufmann, Händler
Ut hostem includas, # finales ut
prius temet ipsum a tot regionibus cogeris excludere. # temet = te
Ante bellum omnes finitimae regiones tuae erant;
pax enim rerum commerciis facit omnia communia.
Vide, # + indir. Frage
quantam rem egeris,
nunc vix tua est,
quae maxime tua est ditio. # = dicio, dicionis f: Weisungsrecht, Macht, Gewalt
Ut oppidulum exscindas,
quot machinis,
quot tentoriis opus est! # opus est + abl.: ist notwendig; tentorium, i n: Zelt
Imitaticiam urbem facias oportet, # oportet + Kjtv. > du musst
ut veram evertas,
at minoris aliud verum oppidum exstrui poterat. # minoris (gen. pretii): um einen geringeren Preis

Sed parum excelsi animi videaris, # gen. qual.
si quid remittas iniuriarum: # iniuriam remittere: Unrecht verzeihen
immo nullum est certius argumentum humilis animi minimeque regii quam ulcisci. # est: es gibt
(...)
quod si quid iniquitatis videbitur habere pax, # quod si: wenn also
cave sic cogites "hoc perdo", # cave + Kjtv.: hüte dich davor + Nennform
sed "tanti pacem emo". # tanti: gen. pretii: um einen so großen Preis


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2007, 15:29 
Lateiner

Registriert: 04.06.2007, 15:29
Beiträge: 3
Okay, habe mich mal an dem nächsten Part versucht, aber zum Schluss hin wurde mir der Text immer unklarer und ich bezweifle dass ich den Sinn getroffen habe:

Code:
Aber stelle den gerechtesten Grund dar,
stelle das günstigste Ende des Krieges dar,
und stelle eine Rechnung von allen Nachteilen an,
was für eine Sache der Krieg ist,
und des Nutzens,
der entsteht,
durch die Sieges Haltung,
und schau,
ob das siegen so viel wert ist,
dass kaum jemandem der Krieg unblutig zuteil wird.
Schon hast du deine Menschen mit Blut besudelt.
Zu dieser schamhaften öffentlichen Sitten und verlorenen Wissenschaften,
keine geflickten (?) Überschüsse (?).
Du hast dein Geld erschöpft,
du hast dein Volk ausgeplündert,
die guten Ladungen,
zu den schlechten Untaten.

Nachdem der Krieg in der Tat beendet ist,
schlaft(?) ihr und die vom Krieg übriggelassenen:
Die Künste verlieren am Ansehen,
der Handel der Kaufmänner ist eingesperrt.
Damit du die Feinde einsperrst,
musst du dich erst aus deiner ganzen Region aussperren.
Bis der Krieg zu den Grenzen deiner Region kommt;
denn der Frieden macht Handel mit allen Gemeinden.
Schau, dass du viele Sachen betreibst,
die deine Mühe sind,
die die größten deiner Gewalt sind.
Dass du aus der Stadt ausreist,
wie viele Maschinen,
wie viele Zelte benötigt sind,
damit du sie wahrhaftig verkaufst,
zu einem geringeren Preis an eine andere Stadt.


Danke für deine Hilfe erstmal. :)
Mit freundlichen Grüßen..


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2007, 18:24 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4181
Hi - habe das leider zu spät entdeckt - halte mich an diesen Text (mit günstigen Vokabeln)

http://latein.eduhi.at/data/Krieg.doc (wird beim Anklicken herunter geladen)

4. Lohnt sich überhaupt ein Krieg?

Sed finge causam iustissimam,
finge exitum belli prosperrimum,
rationem fac ineas omnium incommodorum,
quibus gestum est bellum,
et commoditatum,
quas peperit,
[quibus gestum] victoria, # [quibus gestum] ist von oben hereingerutscht
et vide,
num tanti fuerit vincere. # Krieg.doc macht hier einen Punkt
Vix umquam victoria contingit incruenta.
Iam habes tuos humano sanguine pollutos.

Aber stelle dir° den gerechtesten Grund vor, # finge stell dir vor, + AcI.;
stelle dir° das günstigste Ende des Krieges vor,
und stelle eine (Be-)Rechnung von allen Nachteilen an,
mit denen|durch die (quibus) ein Krieg geführt worden ist (gestum est > gero),
# ? woher: was für eine Sache
und des Nutzens|der Vorteile (commoditatum > commoditas)
den/die (quas: acc. pl.) der Sieg (victoria) hervorgebracht/mit sich gebracht hat,
und schau (+ indir. Frage nach Zeitenfolge!),
ob das Siegen so viel wert gewesen ist (fuerit > vorzeitig),
Kaum jemals (umquam) glückt (contingit: wird zuteil) ein unblutiger Sieg (victoria .. incruenta).
Schon hast du die Deinigen (tuos) mit Menschenblut (humano sanguine) besudelt.

Ad haec supputa morum publicaeque disciplinae iacturam,
nullo compendio sarciendam.
Exhauris tuum fiscum,
expilas populum,
oneras bonos,
ad facinus excitas improbos.

# ad haec: zu diesen Dingen > dazu
Dazu rechne (supputa!) den Verlust (iactura_m) der Sitten (mor_um > mos)
und der öffentlichen/staatlichen Disziplin/Ordnung,
# disciplina, ae f
# Erziehung, Zucht, Disziplin;
# Lebensweise, Grundsätze; maiorum d. Grundsätze der Vorfahren;
# Ordnung, Einrichtung; d. sacrifidandi liturgischer Ritus; d. civitatis Staatsverfassung.
die durch keinen Gewinn zu ersetzen ist # nach: Krieg.doc
# sarcio, sarsi, sartum, sarcire 4.
# 1. flicken, ausbessern, wiederherstellen;
# 2. fig. wieder gutmachen, ersetzen, auswetzen;
# detrimentum eius diei s. (C.) den Schaden dieses Tages wieder gutmachen.
# den Verlust, der (= sarciendam) durch keinen Gewinn zu flicken/auswetzbar ist

Du erschöpfst (exhauris: Präs.) dein Geld,
du plünderst dein Volk aus (expilas: Präs.),
du belastest (oneras: Präs. > onerare 1) die Guten (bonos: die guten/aufrechten Leute)
und° reizt die moralisch Schlechten (improbos) zur Untat/zu einem Verbrechen (ad facinus).
# excito 1: reizen, aufhetzen

Neque vero confecto bello protinus et belli reliquiae sopitae sunt:
obsolescunt artes,
includuntur negotiatorum commercia.

~ Nachdem der Krieg in der Tat beendet ist,
Aber (vero adv.) nach Kriegsende (bello confecto)
# reliquias sopire = die Nachwehen beruhigen; nach: Krieg.doc
sind nicht sofort (protinus) auch (et = etiam) die Nachwehen des Krieges beruhigt
# reliquiae sopitae sunt:
# "sind die Überreste/Hinterlassenschaft (reliquiae) eingeschläfert"
Die Künste verlieren an Ansehen/wert,
die Geschäfte (> commercium) der Kaufleute werden eingeschränkt (includuntur)
~ der Handel (pl.) der Kaufmänner wird eingeschränkt # nach: Krieg.doc

Ut hostem includas,
prius temet ipsum a tot regionibus cogeris excludere.

Damit du DEN Feinde einsperrst ~ um einen Feind einzusperren,
* musst du dich erst aus deiner ganzen Region (pl.) aussperren.
"wirst du gezwungen (cogeris > cogo), zuerst/zuvor (prius) dich selbst (te ipsum)
aus so vielen Gebieten auszuschließen/auszusperren".

Ante bellum omnes finitimae regiones tuae erant;
pax enim rerum commerciis facit omnia communia.

* Bis der Krieg zu den Grenzen deiner Region kommt; # Vokabeln!, Zahlen!
* denn der Frieden macht Handel mit allen Gemeinden. # communis, -e: Adjektiv

Vor dem Krieg (ante bellum) waren (erant)
alle angrenzenden/benachbarten Gebiete (finitimae regiones > finitimus 3) die deinen/deinigen (tuae);
# SINN: gehörten sie dir
denn der Friede macht durch die Geschäfte mit den Dingen (rerum: 'der Dinge')
alles [allen] gemeinsam.

Vide,
quantam rem egeris,
nunc vix tua est,
quae maxime tua est ditio.
Ut oppidulum exscindas,
quot machinis,
quot tentoriis opus est!
Imitaticiam urbem facias oportet,
ut veram evertas,
at minoris aliud verum oppidum exstrui poterat.

Schau,
# + indir. Frage -> kein aci!
eine wie große Sache du betrieben hast (Kjtv. Perf. > vorzeitig!),
nun ist sie kaum/mit Mühe (vix) noch° die deine,
die am meisten dein Besitz (tua .. ditio) ist. # nach: Krieg.doc
Dass du eine kleine Stadt zerstörst ~ Um eine Kleinstadt zu zerstören/auszulöschen,
wie viele Maschinen,
wie viele Zelte sind nötig! ~ wie viele .. braucht man/benötigt man
Es ist notwendig (oportet + facias), dass du eine nachgebildete (imitaticius 3) Stadt erbaust,
dass/damit du eine wirkliche (veram + urbem) vernichtest (e_vertas > evertere 3),
~~ Du musst eine nachgebildete Stadt aufbauen, um eine wirkliche/echte Stadt zu zerstören,
aber um weniger Geld (minoris) hätte eine andere wirkliche Stadt (aliud verum oppidum)
errichtet werden (exstrui: inf. praes. pass. > exstruere 3) können.
# poterat: hätte können (sogen. phraseologischer Kjtv. mit Zeitverschiebung - nach: Krieg.doc)

Sed parum excelsi animi TIBI videaris, # nach: Krieg.doc
si quid remittas iniuriarum:

immo nullum est certius argumentum humilis animi minimeque regii quam ulcisci. ... quod si quid
quod si quid iniquitatis videbitur habere pax,
cave sic cogites "hoc perdo",
sed "tanti pacem emo".

# videor, visus sum, videri 2. <P. von video>
# etw. scheinen, für etw. gehalten werden, als etw. gelten,
Aber du könntest dir als° einer° von zu wenig erhabenen Mut/Entschlossenheit scheinen
# ? aber du könntest den Eindruck erwecken,
# dass du (tibi: dat. possess.) zu wenig an erhabener Entschlossenheit hast
solltest du (remitt_a_s Kjtv. Präs.) irgendetwas von dem Unrecht verzeihen:
# SINN: wenn du verzeihst - bist du ein Weichei/Warmduscher

ja sogar (immo), es gibt (est) keinen sichereren Beweis
für eine niedrige und keineswegs königliche Haltung
# humilis animi minimeque regii: eigentl. Genetiv
als sich zu rächen = als die Rache ...

# quod si: wenn also, denn wenn, selbst wenn, wenn aber auch wirklich
Selbst wenn der Friede irgendetwas an Ungerechtigkeit zu haben scheinen wird,
# si quid = si ALI-quid (nach: si, nisi, ne , num ..) + gen. partitivus
hüte dich (cave) so zu denken "das verliere ich (perdo > perdere 3",
sondern: "um so viel (er-)kaufe ich den Frieden".


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de