Latein Forum

Der Treffpunkt von Lateinern im WWW.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 00:56

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: cicero in verrem 2 1, 65
BeitragVerfasst: 23.08.2007, 11:03 
Lateiner
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2007, 10:38
Beiträge: 6
is jemand so freundlich und übersetzt mir das...
*liebschau*



[65] Quod ubi est Philodamo nuntiatum, tametsi erat ignarus quantum sibi ac liberis suis iam tum mali constitueretur, tamen ad istum venit; ostendit munus illud suum non esse; se, cum suae partes essent hospitum recipiendorum, tum ipsos tamen praetores et consules, non legatorum adseculas, recipere solere. Iste, qui una cupiditate raperetur, totum illius postulatum causamque neglexit; per vim ad eum, qui recipere non debebat, Rubrium deduci imperavit. Hic Philodamus, posteaquam ius suum obtinere non potuit, ut humanitatem consuetudinemque suam retineret laborabat. Homo, qui semper hospitalissimus amicissimusque nostrorum hominum existimatus esset, noluit videri ipsum illum Rubrium invitus domum suam recepisse; magnifice et ornate, ut erat in primis inter suos copiosus, convivium comparat; rogat Rubrium ut quos ei commodum sit invitet, locum sibi soli, si videatur, relinquat; etiam filium suum, lectissimum adulescentem, foras ad propinquum suum quendam mittit ad cenam.



danke im vorraus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2007, 17:44 
animi concitationis

Registriert: 04.12.2004, 14:04
Beiträge: 4182
hi - *liebschau*

[65] Quod ubi est Philodamo nuntiatum,
tametsi erat ignarus, # + indir. Frage
quantum sibi ac liberis suis iam tum mali constitueretur,
tamen ad istum venit;

(65) Als (ubi) man das (dem) Philodamus meldetete,
ist er, obwohl er nicht wusste (erat ignarus),
welch großes Unglück (quantum .. mali)
für ihn und seine Kinder schon damals (iam tum) beschlossen/bereitet wurde,
dennoch zu diesem da gekommen.

ostendit # + aci + indir. Rede
munus illud suum non esse;
se,
cum suae partes essent hospitum recipiendorum,
tum ipsos tamen praetores et consules,
non legatorum adseculas,
recipere solere.

Er legte (ihm) dar,
dass 'jene Verpflichtung (munus) nicht die seine sei'
~ jenes wäre nicht seine Verpflichtung;
er (se) pflege (solere),
obwohl es seine Verpflichtung (partes: 'Rolle') wäre, Gäste aufzunehmen,
dann die Prätoren und Konsuln selbst,
nicht jedoch das Gefolge von Legaten aufzunehmen.

Iste,
qui una cupiditate raperetur,
totum illius postulatum causamque neglexit;
per vim ad eum,
qui recipere non debebat,
Rubrium deduci imperavit.

Dieser da missachtete die ganze Forderung und Begründung jenes,
weil er sich von einer einzigen Begierde hinreißen ließ.
Er ließ (imperavit + aci pass.: deduc_i!: befahl) Rubius mit Gewalt (per vim) zu dem führen,
der (ihn) aufzunehmen nicht verpflichtet war (debebat).
~ der zu dessen Aufnahme nicht verpflichtet war.

Hic Philodamus,
posteaquam ius suum obtinere non potuit,
ut,
humanitatem consuetudinemque suam retineret,
laborabat.

Nachdem jetzt (hîc) Philodamus sein (gutes) Recht nicht behaupten/durchsetzen konnte,
gab er sich Mühe (laborabat + ut),
seine feine Bildung und Gewohnheit zu bewahren.

Homo,
qui semper hospitalissimus amicissimusque nostrorum hominum existimatus esset,
noluit videri
ipsum illum Rubrium invitus domum suam recepisse;

Da der Mann
immer für höchst gastfreundlich und gegen unsere Leute absolut freundlich gegolten hatte,
# existimatus esset: angesehen/eingeschätzt
wollte nicht den Eindruck erwecken,
# wollte nicht als 'invitus' ~ als Widerwilliger scheinen/gesehen werden (videri)
der habe gerade jenen Rubius ungern (invitus) in sein Haus aufgenommen.

magnifice et ornate,
ut erat in primis inter suos copiosus,
convivium comparat;
rogat Rubrium,
ut,
quos ei commodum sit,
invitet,
locum sibi soli,
si videatur,
relinquat;
etiam filium suum,
lectissimum adulescentem,
foras ad propinquum suum quendam mittit ad cenam.

Prächtig und glänzend
- wie (ut erat) er besonders unter seinen Landsleuten (inter suos) wohlhabend war -
ließ er ein Gastmahl zubreiten.
Er bat Rubius,
er möge (dazu) Leute°, die es ihm beliebe (ei commodum), einladen (ut .. invitet),
allein für ihn (sibi soli) möge er (relinqu_A_t),
wenn es ihm° gut scheine,
einen Platz übrig lassen.
Sogar seinen eigenen Sohn,
einen jungen Mann mit höchst ausgezeichneten Qualitäten,
schickte er aus dem Haus (foras) zu einem eigenen Verwandten zum Essen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.08.2007, 09:39 
Lateiner
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2007, 10:38
Beiträge: 6
:b :b :b :b :b :b
juhuuu danke
du hast mich gerettet ;-)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de